Netzwerksicherheit

Moderne IT wird um das Netzwerk herum konstruiert. Doch gerade die Konnektivität, die autorisierten Benutzern den Zugriff auf vernetzte Geräte ermöglicht, würde ohne die Technologien und Sicherheitsvorkehrungen in den Geräten von Lexmark die Integrität Ihres Netzwerks und Ihrer wertvollen Informationen gefährden.


Filterung von TCP-Verbindungen

Drucker und MFPs können so konfiguriert werden, dass nur TCP/IP-Verbindungen von festgelegten TCP/IP-Adressen zulässig sind. Dadurch werden TCP-Verbindungen von anderen Adressen abgelehnt und das Gerät so vor unautorisierten Druckaufträgen und Konfigurationsänderungen geschützt. 


Port-Filterung

Die Netzwerkanschlüsse, über die Drucker und MFPs Netzwerkdaten senden und empfangen, sind konfigurierbar und bieten so ein hohes Maß an Kontrolle über die Netzwerkaktivität des Geräts. Durch das Herausfiltern von Datenverkehr an bestimmten Netzwerkanschlüssen können Protokolle wie Telnet, FTP, SNMP, HTTP und viele weitere explizit gesperrt werden.


802.1x

Bei Verwendung der 802.1x-Anschlussauthentifizierung müssen sich Drucker und MFPs in Kabelnetzwerken und WLANs zunächst authentifizieren, bevor sie auf das Netzwerk zugreifen können. Die Authentifizierung kann zusammen mit der WPA-Funktion (Wi-Fi Protected Access) eines optionalen WLAN-Druckservers eingesetzt werden, um WPA-Sicherheit auf Enterprise-Niveau zu gewährleisten. 


IPsec

Wenn die IPsec-Protokolloption aktiviert ist, sichert sie den Netzwerkdatenverkehr von und zu Lexmark Geräten durch Verschlüsselung und Authentifizierung. Auf diese Weise werden Druckdaten und Inhalte von Aufträgen geschützt, die an ein bestimmtes Ziel (z. B. einen Server, auf dem Lexmark Document Distributor ausgeführt wird, ein E-Mail-Programm oder einen Netzwerkspeicher) gescannt werden. 


Sicheres NTP

Lexmark Geräte unterstützen das Secure Network Time Protocol (SNTP) für die Zeitsynchronisierung zwischen verschiedenen Geräten im Netzwerk. Lexmark Geräte unterstützen innerhalb der SNTP-Konfiguration ein Authentifikator- und Berechtigungsfeld – die Hauptanforderung an sichere SNTP-Implementierungen. 


Trennung von Fax/Netzwerk

Manche MFP-Geräte von Lexmark bieten sowohl Netzwerkkonnektivität als auch ein Faxmodem. Um direkte Interaktionen zwischen Modem und Netzwerkadapter zu verhindern, sind diese Komponenten in der Lexmark Gerätehardware und -firmware strikt getrennt.


Sicheres LDAP

Bei Lexmark Geräten kann der gesamte eingehende und abgehende LDAP-Datenverkehr mit TLS/SSL gesichert werden. Beim Austausch von LDAP-Daten wie Anmeldeinformationen, Namen, E-Mail-Adressen und Faxnummern über TLS/SSL-Verbindungen werden die Daten verschlüsselt, um deren Vertraulichkeit zu gewährleisten. 


Wenn Sie mehr über die Lösungen von Lexmark erfahren möchten, nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.