Sichere Remoteverwaltung

Zur effizienten Verwaltung einer großen Zahl von vernetzten Druckern und MFPs ist eine sichere Remoteverwaltung unverzichtbar. Das Gerät muss die Konfiguration durch entsprechend autorisierte Benutzer zulassen und Änderungen durch unbefugte Benutzer verhindern. Außerdem muss der Prozess der Geräteverwaltung so gesichert sein, dass der Datenverkehr über das Netzwerk nicht ausspioniert oder missbraucht werden kann.

Lexmark Geräte bieten zahlreiche Funktionen für eine einfache und sichere Remote-Geräteverwaltung, die bequem über den eingebetteten Webserver des Geräts konfiguriert werden.


Überwachungsprotokolle

Durch Verfolgung sicherheitsrelevanter Ereignisse, proaktive Identifizierung potenzieller Risiken und Integration in vorhandene Angriffserkennungssysteme lassen sich Gefährdungen verringern.


Digital signierte Firmware-Updates

Lexmark Drucker und MFPs überprüfen heruntergeladene Firmware-Updates automatisch auf die entsprechenden digitalen Signaturen von Lexmark. Firmware, die nicht ordnungsgemäß von Lexmark zusammengestellt und signiert wurde, wird zurückgewiesen. 


Zertifikatsverwaltung

Unsere Drucker und MFPs verwenden Zertifikate zur HTTPS-, SSL-, IPsec- und 802.1x-Authentifizierung. Die Zertifikatsverwaltung ermöglicht die Integration von Geräten in eine PKI-Umgebung, indem die Zertifikate signiert werden. Dadurch können die Geräte die Zertifizierungsstellen innerhalb der PKI-Umgebung als vertrauenswürdig erkennen. 


HTTPS

Lexmark Drucker und MFPs verwenden das Kommunikationsprotokoll HTTPS. Es ermöglicht die Verschlüsselung des Webdatenverkehrs und damit eine sichere Remoteverwaltung über die Webseite des Geräts.


SNMPv3

Die Version 3 des Standard-Netzwerkmanagementprotokolls SNMP beinhaltet umfassende Sicherheitsfunktionalitäten. Die Drucker und MFPs von Lexmark unterstützen SNMPv3 einschließlich der Authentifizierungs- und Verschlüsselungskomponenten, was eine sichere Remoteverwaltung der Geräte ermöglicht. SNMP Version 1 und 2 werden ebenfalls unterstützt und können unabhängig voneinander konfiguriert oder deaktiviert werden. 


Zugriff auf Geräte und Einstellungen

Die „Intelligenz“ bei den intelligenten Druckern und MFPs von Lexmark besteht in ihrer Fähigkeit, Apps zu konfigurieren und ausführen, die manuelle Aufgaben automatisieren, die Sicherheit erhöhen und Benutzer komfortabel durch Geschäftsprozesse leiten. Doch wie alle programmierbaren Geräte mit umfangreichen Konfigurationsoptionen sollten sie genauso sorgfältig gesichert werden wie jeder PC oder Server in Ihrem Netzwerk. Lexmark Geräte verfügen über zahlreiche Funktionszugriffsteuerungen, Authentifizierungs- und Autorisierungsmechanismen sowie ein optionales Sicherungskennwort, um unautorisierte Benutzer daran zu hindern, Geräteeinstellungen, z. B. auch Sicherheitseinstellungen, zu ändern.


Sicheres Zurücksetzen von Kennwörtern

Wenn ein Administratorkennwort vergessen oder die Netzwerkverbindung des Geräts unterbrochen wurde, kann die Zugriffssteuerungseinstellung im Sicherheitsmenü des Geräts mithilfe der Funktion zum sicheren Zurücksetzen von Kennwörtern zurückgesetzt werden, um den Zugriff zu ermöglichen.


Sicherungskennwort

Das Sicherungskennwort ermöglicht unabhängig vom verwendeten Schutzmechanismus oder dessen Verfügbarkeit den Zugriff auf das Sicherheitsmenü des Geräts. Damit kann der Administrator z. B. auch bei Nichtverfügbarkeit eines LDAP-Servers oder -Netzwerks auf das Sicherheitsmenü des Geräts zugreifen, um die für den Gerätezugriff notwendigen Einstellungen vorzunehmen. 


Wenn Sie mehr über die Lösungen von Lexmark erfahren möchten, nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.