Universaldruckertreiber

Was ist der Universaldruckertreiber?

Der Universaldruckertreiber von Lexmark bietet Benutzern und Administratoren eine standardisierte Lösung mit nur einem Druckertreiber für Ihre unterschiedlichen Druckeranforderungen. Es müssen keine individuellen Druckertreiber für die einzelnen Druckermodelle installiert und verwaltet werden. Stattdessen können Administratoren den Lexmark Universaldruckertreiber installieren, der mit vielen verschiedenen Schwarzweiß- und Farblaserdruckern sowie Multifunktionsgeräten verwendet werden kann.

Vorteile

Uneingeschränkte Vielseitigkeit

Die Universaldruckertreiber von Lexmark sind in 22 Sprachen verfügbar und unterstützen mehr als 60 lokal oder im Netzwerk verwendete Druckermodelle. Alle Pakete wurden in Clusterserver- sowie Microsoft Terminal Server- und Citrix-Umgebungen getestet und sind Microsoft WHQL-zertifiziert (digital signiert). PCL 5-, PCL XL- und PostScript 3-Emulationen sind für Windows 2000 und höher verfügbar.

Bidirektionale Kommunikation

Über die bidirektionale Kommunikation erkennt und aktualisiert der Treiber – während der Installation und auf Anforderung des Benutzers – automatisch die installierten Optionen. Dadurch passt sich der Treiber den verschiedenen Funktionalitäten der unterschiedlichen Drucker an. Im Unterschied zu anderen Universaldruckertreibern ist der Netzwerkdatenverkehr jedoch sehr gering.

Geringere IT-Supportkosten

Die Lexmark Universaldruckertreiber-Pakete vereinfachen das Testen und die interne Zertifizierung der Druckertreiber in einem Paket. Die Installationsdauer sowohl auf den Servern als auch auf den Workstations wird drastisch reduziert und der Bedarf an Festplattenspeicher, der früher von den zahlreichen produktspezifischen Treibern belegt wurde, nimmt deutlich ab.

Höhere Benutzereffizienz

Die Lexmark Universaldruckertreiber-Pakete verwenden die gleiche grafische Benutzeroberfläche wie die produktspezifischen Treiber, mit denen die Anwender vertraut sind. Alle Warteschlangen weisen jetzt dasselbe Layout auf, was die Anzahl der Helpdesk-Anrufe verringert. Benutzer erstellen und speichern Profile mit den am häufigsten verwendeten Einstellungen oder verwenden von der IT-Abteilung bereitgestellte Profile.

Einfachere Durchführung von Nachhaltigkeitsinitiativen

Administratoren können die Lexmark Universaldruckertreiber-Pakete zur Umsetzung unternehmensinterner Umweltrichtlinien verwenden. Die Standardeinstellungen für Warteschlangen können geändert werden, um beidseitigen Druck, mehrseitigen Druck, Anpassung des Tonerauftrags und andere ressourcensparende Maßnahmen durchzusetzen.

Betriebssystemkompatibilität

Die Universaldruckertreiber von Lexmark unterstützen die folgenden Betriebssysteme (je nach Verfügbarkeit 32-Bit und 64-Bit):

Windows 7
Windows Server 2008
Windows Server 2008 R2
Windows Vista
Windows Server 2003
Windows XP
Windows Server 2000
Windows 2000 3

Die Universaldruckertreiber von Lexmark unterstützen außerdem die folgenden Citrix-Implementierungen (je nach Verfügbarkeit 32-Bit und 64-Bit):

Windows Server 2008 mit Citrix XenApp 5.0
Windows Server 2008 R2 mit Citrix XenApp 6.0
Windows Server 2003 mit Citrix Presentation Server 4.5
Windows Server 2003 mit Citrix Presentation Server 4.0
Windows Server 2003 mit Citrix Presentation Server 3.0
Windows Server 2000 mit Citrix Presentation Server 4.0 3
Windows Server 2000 mit Citrix Presentation Server 3.0 3

Windows-Treiber/-Software

Dieses Paket enthält Universaldruckertreiber für 32/64-Bit, PCL-5-, PCL-XL- und PS3-Emulation. Die Treiber sind Microsoft WHQL-zertifiziert. Zusätzliche Komponenten:

  • Lexmark Telefonbuch zur Verwaltung von Faxkontakten.
  • lTravel Print-Subtreiber („mobiler Druck“) ermöglicht zur Druckzeit die Erkennung mobiler Drucker

Download

Zusätzliche Downloadoptionen

Gerätekompatibilität

Schwarzweiß-Laserdrucker

E220n1
E230, E232, E234, E234n
E238, E240
E240n, E340, E342n
E250d, E250dn, E350d, E352dn, E450dn
E260, E260d, E260dn
E320, E322
E3211, E3231
E330, E332
E360d, E360dn
E460dn, E460dw, E462dtn
Optra S 1625
Optra S 1855
Optra S 2420
Optra S 2450, Optra S 2455
Optra T612, Optra T614, Opta T616
T420
T430
T520, T522
T620, T622
T630, T632, T634
T640, T642, T644
T650, T652, T654, T656
W820
W840
W850

Multifunktions-Schwarzweißdrucker

6500e
X203n, X204n
X264dn, X363dn, X364dn, X364dw
X340n2, X342n2
X422
X463de, X464de, X466dte, X466dtwe
X642e
X644e, X646e
X646ef
X651de, X652de, X654dte, X656de, X658de
X820e
X830, X832
X850e, X852e, X854e
X860e, X862e, X864e

Farblaserdrucker

C510
C520, C522, C524
C530, C532, C534
C540, C543, C544, C546
C734, C736
C750
C752
C760, C762
C770, C772
C780, C782, C782 XL
C790, C792
C912
C920
C935
C950de

Multifunktions-Farbdrucker

X543, X544, X546
X548, X548e
X734de, X736de, X738de
X762e
X772e
X782e, X782e XL
X790, X792
X912
X925, XS925
X940e, X945e
X950de, X952de, X954de

1 Der beidseitige Druck wird nicht unterstützt.
2
Benutzerformulare, Sortierung, Broschürendruck und die meisten Druckqualitätseinstellungen sind nicht verfügbar.
3
Die Unterstützung für Windows 2000 ist auf UPD, Version 1.6.2, beschränkt.