Druckversion

Scannen an Patientenakten

Zur Verbesserung der Pflegequalität, Reduzierung der Kosten und Erhöhung der Produktivität des Personals werden in den Einrichtungen des Gesundheitswesens allgemein Systeme für elektronische Patientenakten (EPA) eingesetzt. Mit einem vollständig genutzten EPA-System werden tatsächlich bessere, bei Bedarf druckbare Patientenunterlagen produziert als mit reinen Papierformularen. Das Warten auf einen aufwändigen zentralisierten Scanprozess, um kritische Dokumente verfügbar zu machen, ist eine kostspielige Angelegenheit. Bei zentralisierten Scanprozessen sind neue Akten erst nach 24 bis 72 Stunden für das Klinikpersonal verfügbar - eine kritische Frist, insbesondere für die Notfallstation, wo Patienten in der Regel am selben Tag aufgenommen und wieder entlassen werden.

Lexmark bietet eine Lösung.


Mit intelligenten Lexmark Multifunktionsgeräten in Pflegestationen und an anderen wichtigen Standorten können kritische Informationen auf Papierdokumenten innerhalb von wenigen Minuten verfügbar gemacht werden - ein erster Schritt in Richtung des papierlosen Krankenhauses. Außerdem gewährleistet die Fähigkeit von Lexmark Multifunktionsgeräten, Formular-Barcodes lesen und zur Eingabe von Patientendaten aufzufordern, dass die Prozesse ohne weitere Intervention durch die Mitarbeiter direkt im EPA-System verarbeitet werden. Ärzte können Patientenblätter in Echtzeit online anzeigen und Behandlungsentscheidungen treffen, ohne das Krankenhaus zu besuchen, während Abrechungs- und Versicherungsanforderungen eingeleitet werden, wodurch die Zahlungszyklen verkürzt und Kosten reduziert werden. Lexmark kann mit Ihrem Provider für Ihr Informationssystem im Gesundheitswesen zusammenarbeiten, um eine nahtlose Integration mit Ihrem EPA-System sicherzustellen.

Lexmark hat Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von kosteneffizienten, einfach zu implementierenden Lösungen im Gesundheitswesen, die den Fokus auf die Aspekte Ihres Geschäfts und die Patientensicherheit legen.

Unterstützende Dokumentation

Cerner EPA-Integration (300 KB)