Druckversion

Lexmark Unterstützung für SAP-Anwendungen

LEXMARK UNTERSTÜTZUNG FÜR SAP-ANWENDUNGEN

SAP®-Gerätetypen

SAP® stellt sein eigenes Spooling- und Printing-System innerhalb der mySAP Business Suite-Lösung oder SAP-R/3®-Anwendung bereit, um eine einheitliche Schnittstelle für alle Druckfunktionen, unabhängig von der Systemplattform, zu unterstützen.

Im SAP R/3-Spool-System enthält ein Gerätetyp die Informationen, die zum Formatieren der Daten zur Ausgabe auf einem bestimmten Drucker- oder Faxtyp erforderlich sind. Ein typischer R/3-Gerätetyp enthält dieselben Informationen wie ein Druckertreiber in einem Microsoft-Windows-System – alle Informationen, die erforderlich sind, um einen ausgabefähigen Datenstrom für das Gerät zu erstellen.

In den Fällen, in denen SAP R/3 keinen Gerätetyp für einen bestimmten Druckertyp umfasst, muss ein neuer Gerätetyp vom Hersteller bereitgestellt werden. Lexmark stellt Gerätetypen für Lexmark Drucker bereit, auf denen die elektronische Formulardrucklösung Optra Forms installiert ist.

Laden Sie den Gerätetyp für Ihren Drucker oder Ihr Gerät herunter.

SAPNet (OSS) Notes

Besuchen Sie service.sap.com , um diese SAPNet Notes zu erhalten:

Note Beschreibung (Englisch)
141914 Neueste Liste der Lexmark Gerätetypen
8928 Neueste Liste aller referenzierten Drucker
119471 Barcode und OCR SIMM für Lexmark
5196 Drucken von Barcodes mit SAPscript
62178 Japanische Gerätetypen
83502 Druckunterstützung für Landessprachen
94233 MICR-Font-Unterstützung
424597 Unicode-Fonts
197177 Drucken von 2D-Barcodes in SAPscript
39647 Problem mit IBM2391 Plus-Drucker
160804 Fehler in COLxx-Drucksteuerungen
323460 Schraffuren in Drucklisten

SAP-Demoprogramme

SAP-Font-Test

  • Sie besitzen einen Lexmark Drucker und möchten alle möglichen Font-Größen über Ihre SAP-Anwendung drucken.
  • Das folgende Layout-Set kann auf Ihr R/3-System geladen werden, das alle Fontgrößen von 6 bis 72 Punkte druckt.

SAP-Barcorde-Einheitentest

  • Sie besitzen einen Lexmark Drucker, haben die Barcodeoption installiert und möchten Barcodes über SAP drucken. Wie können Sie prüfen, ob SAP und der Drucker zusammenarbeiten?
  • Es existiert ein Einheitentextprogramm für Anwender, die die Barcodeoption auf ihren Laserdruckern installiert haben. Dies ist eine SAP-Standardtextdatei, die zusammen mit dem ZOPTRA-Gerätetyp einen "Einheitentest" eines Lexmark Druckers mit R/3 ermöglicht und alle möglichen Barcode-Symbologien von R/3 auf dem Drucker druckt.

Methode zur Verwendung des Layout-Sets Z_TEST_OPTRA

Import

  • Gehen Sie zu Transaktion SE38.
  • Führen Sie das Programm RSTXSCRP aus.
  • Fügen Sie "Z_TEST_OPTRA" in das Feld "Object Name" (Objektname) ein.
  • Fügen Sie "IMPORT" in das Feld "Mode" (Modus) ein.
  • Wählen Sie den GUI-Radioknopf für das Dateisystem aus.
  • Wählen Sie das Verzeichnis Ihrer heruntergeladenen Z_TEST_OPTRA.FOR-Datei aus.
  • Führen Sie das Programm aus.

Drucken

  • Normalerweise sind Sie nun in der Lage, dieses Layout-Set von Transaktion SE71 anzuzeigen.
  • Wählen Sie "Utilities > Test Print" in der oberen Leiste aus, um das Layout auf Ihrem Drucker zu drucken.
  • Stellen Sie sicher, dass es sich beim gewählten Outputgerät um einen PCL-Treiber handelt, wie z. B. ZLEX1.